Sprache

Home

Konto

Kontakt

Jobs

Seminare

Suche

Forum

Lexikon

Blog

Katalog
Zurücksetzen der Zähler bei besuchten Produkten
Verfügbar für:
oscommerce
In folgenden Sprachen:
DeutschEnglisch UKEnglisch USA


Andere Systeme und Sprachen auf Anfrage!
weiter zur Angebotsabfrage BUTTON_NAME Frage stellen

Diese ErweiterungErweiterung:
Eine Erweiterung ist ein optionales Modul, das bestehende Systeme (z.B. Ihren Online-Shop) ergänzt oder erweitert um zusätzliche Funktionen. Dabei wird jedoch die Grafik nicht verändert, sondern bleibt erhalten. Erweiterungen kosten meist deutlich weniger Geld als die eigentlichen Programme oder Systeme selbst.  
bietet Ihnen die Möglichkeit, bei den 'meist besuchten ArtikelArtikel:
Ein Artikel bezeichnet eine Ware. Es handelt sich dabei um ein materielles Gut, das durch Kauf erworben werden kann und der Befriedigung menschlicher Bedürfnisse dient.
n' die BesucherBesucher:
Als Besucher oder Nutzer werden die Personen bezeichnet, die auf eine Homepage zugegriffen haben.
anzahl der gesamten ProduktProdukt:
Unter den Begriff "Produkt" fällt all das, was ein Kunde erwerben, verwenden, oder konsumieren kann, um einen Wunsch oder ein Bedürfnis zu befriedigen. Die Übergänge zwischen Produkten und Dienstleistungen sind inzwischen fließend, und die Produktidee wurde erweitert. Somit kann man sagen, dass jede materielle oder nicht-materielle Ware dazu zählt, die der Bedürfnisbefriedigung des Konsumenten dient. Zu vermarktende Produkte können also Dienstleistungen, Orte, Personen, und Ideen mit einschließen.
e zurückzusetzen.

Wenn Sie den ButtonButton:
Ein Button bezeichnet eine Schaltfläche, die es dem Benutzer ermöglicht durch einen Mausklick eine Auswahl zu treffen (z.B. Produktauswahl) bzw. eine der Schaltfläche zugeordnete Funktion auszulösen.
"zurücksetzen" klicken, wird bei allen Produkten die Besucheranzahl auf Null gesetzt. Dabei erscheint die Meldung: 'Die Zähler wurden zurückgestellt!'

 

Folgende Tags werden bei diesen Produkt erwähnt:
ProduktErweiterungButtonBesucherArtikel
Bookmarks [...] :