Sprache

Home

Konto

Kontakt

Jobs

Seminare

Suche

Forum

Lexikon

Blog

Katalog
Punkte und Boni
Verfügbar für:
creloadetosc-maxoscommerce
schopp-estore-systemxonsoft
xonyzencart
In folgenden Sprachen:
DeutschEnglisch UKEnglisch USA


Andere Systeme und Sprachen auf Anfrage!
weiter zur Angebotsabfrage BUTTON_NAME Frage stellen

Dieses ModulModul:
Module sind Programmbausteine, die die Funktion haben Daten, Texte oder RSS-Feeds auszugeben. Bei einem Modul handelt es sich um ein Stück Hardware (Gerät) oder Software (Programm), das einen Teil eines Ganzen bildet und geändert oder ausgetauscht werden kann. Dabei sind Eingriffe oder Veränderungen im übrigen System nicht erforderlich. Ein Modul erweitert Ihren Webshop um jeweils eine weitere Funktion. Module haben die Aufgabe den Shopbetreibern die tägliche Arbeit zu erleichtern. Zudem fördern viele dieser Module den Umsatz und die Kundenbindung.  
ist ein Punkte und BoniSystemSystem:
Ein System setzt sich aus einer Gesamtheit von Elementen zusammen, die aufeinander bezogen sind und in gegenseitiger Wechselwirkung miteinander arbeiten. Beispiel: Bei einem Computer-System wirken Hardware und Software zusammen und sind aufeinander abgestimmt.
, welches gezielt Punkte vergibt und so neue KundeKunde:
Bei einem Kunden handelt es sich um eine Person, die Dienstleistungen oder Produkte entweder von einem Lieferanten bzw. aus einem Shop bezieht. Der Kunde zahlt für den Erhalt seiner Waren oder Dienstleistungen mit Geld. Man unterscheidet zwischen Stammkunden und Laufkundschaft. Zu den Stammkunden zählen Kunden, die regelmäßig einkaufen bzw. Leistungen in Anspruch nehmen. Mit Laufkundschaft sind Kunden gemeint, die ein Geschäft oder einen Online-Shop nur "zufällig" betreten. Kunden von Dienstleistern tragen die Bezeichnung "Klienten" und "Patienten" sind die Kunden von Ärzten.
n gewinnt.

Das System prämiert den Kunden mit EinkaufEinkauf:
Der Einkauf hat die Funktion, ein Unternehmen mit Gütern und Dienstleistungen zu versorgen, die für den Produktionsprozess erforderlich sind und vom Unternehmen nicht selbst hergestellt werden können. Der Einkauf von Waren bzw. Dienstleistungen sollte zu einem optimalen Preis erfolgen und von zuverlässigen Lieferanten bezogen werden. Was beinhaltet der Einkauf ?  Bedarfsbestimmung einer Ware / Dienstleistung Identifizierung und vergleichen von verfügbaren Lieferanten  Aushandeln von Preisen und Konditionen Vereinbarung von Verträgen Erteilung von Aufträgen Annahme der Lieferung Veranlassung der Bezahlung von Waren / Dienstleistungen
spunkten die sie ausgeben können.

Punkte werden als Bargeld betrachtet, sie müssen aber erst eingetauscht werden, d.h. die Punkte sind noch offen bis diese durch den Admin (manuell) genehmigt werden.
Sobald diese genehmigt sind, können Kunden jene Punkte zum Bezahlen für die BestellungBestellung:
Eine Bestellung ist die eindeutige Aufforderung eines Kunden an einen Händler, ein Produkt bzw. eine Dienstleistung bereitzustellen. Bevor der Kunde die Bestellung auslöst, holt dieser sich im Vorfeld bei seinem Händler ein Angebot ein, worauf Er sich bei der Bestellung beziehen kann.  
en nutzen.

Administratoreinstellungen:
1. An- / ausstellen des Punktesystems

2. An- / ausstellen des Rückkäufesystems

3. Die Anzahl der Punkte festlegen die für 1,00 € benötigt werden (oder welche Währung auch immer)

4. Den Wert für jeden Punkt setzen (basierend auf ihren Währungssystem).
5. An- / ausstellen der Punkteprämierung für VersandVersand:
Der Versand umfasst die letzte Stufe der innerbetrieblichen logistischen Kette innerhalb eines Unternehmens. Darunter fallen die folgenden Vorgänge: Bereitstellung von Versandpapieren wie Lieferscheine und Ausfuhrpapiere, Verpacken der Waren, Disposition von Waren, Beauftragung der Spediteure etc.
gebühren

6. An- / ausstellen der ProduktProdukt:
Unter den Begriff "Produkt" fällt all das, was ein Kunde erwerben, verwenden, oder konsumieren kann, um einen Wunsch oder ein Bedürfnis zu befriedigen. Die Übergänge zwischen Produkten und Dienstleistungen sind inzwischen fließend, und die Produktidee wurde erweitert. Somit kann man sagen, dass jede materielle oder nicht-materielle Ware dazu zählt, die der Bedürfnisbefriedigung des Konsumenten dient. Zu vermarktende Produkte können also Dienstleistungen, Orte, Personen, und Ideen mit einschließen.
ebeschränkung

7. Setzen des Modellnamen ist erlaubt wenn Produktebeschränkung an ist (nur in einer Gruppe)

8. An- / ausstellen der Punktebegrenzung und der Anzahl von Punkten die benötigt werden bevor diese eingelöst werden

9. An- / ausstellen der Willkommenspunkte und setzen der Punkte anteilig der automatischen Gutschrift für Neukundengewinnung

10. Der Administrator kann Kundenpunkte ansehen, hinzufügen oder löschen


Kundenbesonderheiten
* Neue Kunden können Willkommenspunkte erhalten

* Kunden können Punkte für ein gekauftes Produkt erhalten

* Kunden können die Menge der Punkte wählen, die sie ausgeben möchten

* Kunden können sich ihren Punkteeinkauf KontoStatusStatus:
Unter einem Status ist der aktuelle Stand eines Vorgangs zu verstehen. Beispiel: Sie haben in einem Online-Shop bestellt und möchten nachschauen, ob Ihre Bestellung schon versandt wurde. Wenn der Onlineshop über diese Funktion verfügt, dann haben Sie die Möglichkeit unter Ihrem Benutzerkonto den Status Ihrer Bestellung anzuschauen. Nach Eingabe Ihrer Kundenangaben können Sie einsehen, was Sie wann bestellt haben und ob der Status lautet: "wird bearbeitet" "wurde versandt am..." "wir voraussichtlich versendet am…"
anzeigen lassen

Folgende Tags werden bei diesen Produkt erwähnt:
VersandSystemStatusProduktModulKundeEinkaufBestellungAdministrator
Bookmarks [...] :